Grundnahrungsstoffe

Hätten Sie gedacht, dass es nur so wenig Grundnahrungsstoffe gibt? - Um es genau zu nehmen gibt es gerade mal 3 Grundnahrungsstoffe um sie beim Namen zu nennen es handelt sich um Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate.

Grundnahrungsstoffe Bild 7 zeigt im Vordergrund Tomaten und im Hintergrund Radieschen

Bild: 7*

Es gibt drei Grundnahrungsstoffe:

Das ist schon alles!

  • Fett
  • Eiweiß
  • Kohlenhydrate

Aber es gibt natürlich viele verschiedene Fettarten. Gesunde, nicht so gesunde und ganz ungesunde.

Ähnlich bei den Eiweißen. Ja, es gibt Proteine, die tatsächlich nicht so super gesund für den Körper sind.

Das trifft auch auf die Kohlenhydrate zu. Es gibt verschiedene. Schnelle, ganz schnelle oder langsame Kohlenhydrate. Langsame haben einen anderen glykämischen Index als die schnellen Kohlenhydrate. Sie unterscheiden sich grundsätzlich im glykämischen Index.

Wir wollen da aber nicht zu tief ins Detail gehen, sonst wird die ganze Sache zu kompliziert und Du wirfst das Handtuch noch bevor Du begonnen hast.

Zufuhr von Kohlenhydraten

Ganz einfach und am leichtesten ist es seinen Körperstatus mit der entsprechenden Zufuhr von Kohlenhydraten zu regulieren. Mit den Kohlenhydraten jonglieren ist der effektivste Prozess den Körperstatus zu verändern.

Ja ich weiß, Dir wurde eingebläut, dass das böse Fett an Deiner Leibesfülle schuld ist. Aber das stimmt nur zu einem geringen Teil. Die Hauptursache eines adipösen Körpers liegt meistens an der Menge der Kohlenhydrate die Du zuführst. Langsam setzt sich diese Erkenntnis sogar in Fachkreisen durch.

Eine simple Sache ist es, die Kohlenhydratzufuhr zu Gunsten der Proteinmenge zu drosseln und in einigen Fällen sogar zu Gunsten der Fettmenge.

Aber Vorsicht: Fett ist nicht gleich Fett und es sollte daher das richtige Fett sein. Bei Fett gibt es einiges zu beachten. Ich empfehle Fischöl, Leinöl, Olivenöl oder Kokosöl.

Selbstverständlich in der besten natürlichsten Form, die Du auf dem Markt bekommen kannst. Oder bist Du Dir die paar Euro mehr nicht wert? Gehörst Du zu denen, die immer an der eigenen Gesundheit sparen wollen. Du hast nur dieses eine Leben. Darum ist nur das Beste was Du auf dem Markt bekommen kannst gut genug für dich.

Grundnahrungsstoffe Bild 8 zeigt verschiedenen Käse und sonstige Köstlichkeiten

Bild: 8*

Grundnahrungsstoffe Bild 9 zeigt verschiedene Sorten Brot

Bild: 9*

Entscheide selbst, was Dir eine gute stabile Gesundheit wert ist.

Was Du heute in Deine Gesundheit investierst, das trägt hohe Rendite im Alter.

Ich kann aus Platzgründen bei den Grundnahrungsstoffen nicht in die Tiefe gehen, werde Dir aber ein paar wichtige Informationen darüber geben, die Dir helfen an Deiner Figur wirkungsvoll zu arbeiten und sie in die für Dich gewünschte Form zu bringen.

Alles, was ich Dir hier sage, habe ich selbst mit Erfolg ausprobiert. Aber es steht teilweise im Widerspruch zu wissenschaftlichen Aussagen und Erkenntnissen.

Was Du hier liest ist meine persönliche Meinung und die Summe all meiner Erfahrungen und Erkenntnissen aus über vierzig Jahren autodidaktischen Lernens und Probierens.

Meine so gewonnenen Erkenntnisse erheben nicht den Anspruch wissenschaftlicher Wahrheit und es bleibt Dir überlassen durch Eigenverantwortung die Tipps anzuwenden.

Grundnahrungsstoffe Bild 10 zeigt verschiedene Sorten Gemüse

Bild: 10*

Alles, was Du tust oder auch lässt, liegt in Deiner eigenen Verantwortung. Du bist letztendlich selbst verantwortlich, wie Du aussiehst und wie Du dich fühlst. Oft ist es so, dass neue Erkenntnisse eine Generation benötigen, manchmal auch zwei um sich letztendlich gegen alle Widerstände durchzusetzen. Da gibt es eine Unmenge an Beispielen aus der Wissenschaft. Gerade auch in der Medizin und im Gesundheitsbereich.
Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Möchtest Du mehr zu diesem Thema erfahren?
Dann hol Dir jetzt mein kostenloses eBook zu diesem Thema!
Dort bekommst Du über 120 Seiten geballtes Wissen zum Thema gesund abnehmen und schlank bleiben

Hol Dir Dein eBook Exemplar jetzt